Tabellenführer lässt Red Wings keine Chance

Seider mit zwei Vorlagen

Die Detroit Red Wings verloren ihr Heimspiel heute Nacht gegen die Colorado Avalanche mit 2-5. Mit Darren Helm kam einer alter Bekannter nach Hockeytown, welcher sich mit einer Vorlage ins Scoringboard eintragen konnte. Von Anfang an rollte der Colorado-Express auch ohne den gesperrten Nathan MacKinnon. Nach dem ersten Drittel führten die Gäste aus Denver mit 2-0. Im zweiten Spielabschnitt sorgte Filip Zadina mit dem 1-2 Anschlusstreffer. Nazem Kadri antwortete mit einem Treffer für die Avalanche und erhöhte auf 1-3. Im letzten Spielabschnitt traf Valerie Nichushkin zur 1-4 Vorentscheidung. Der 2-4 Anschluss von Robby Fabbri war dagegen nur noch Ergebniskosmetik, denn wenig später erzielte Gabriel Landeskog per Empty net seinen zweiten Treffer am Abend und sorgte für den 2-5 Endstand.

Die Begegnung war rein vom Schussverhältnis mit 34-31 ziemlich ausgeglichen. Es zeigt zum einen, daß die Red Wings mithalten können und gegen eine Topmannschaft nicht völlig unterlegen sind. Zum anderen sieht man die unterschiedliche Qualität zwischen einem Stanley-Cup-Anwärter und einem Team im Wiederaufbau.

Moritz Seider kam auf insgesamt 24:13 Minuten Eiszeit. Der 20-jährige Verteidiger war desweiteren mit zwei Vorlagen an allen Toren der Red Wings beteiligt.



Kategorien:Aktuelles aus Hockeytown

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: