Moritz Seider schießt Detroit zum Sieg!

Spiel in Buffalo sorgt für Wechselbad der Gefühle

Die Detroit Red Wings gewinnen gegen die Buffalo Sabres mit 4-3 nach Verlängerung und beenden ihre Negativserie. Pius Sutter sorgte nach bereits 16 Sekunden mit dem 1-0 Führungstreffer. Danach verfiel man wie zuletzt in alte Muster und konnte nach vorn kaum Akzente setzen. Torhüter Alex Nedeljkovic hielt die Red Wings mit einer überragenden Leistung zunächst im Spiel. In der 31. Minute musste der Torhüter der Red Wings dann zum ersten Mal hinter sich greifen, es folgten bis zur 47. Spielminute zwei weitere Gegentreffer und der Mannschaft von Cheftrainer Jeff Blashill blieben noch 13 Minuten bis zur fünften Niederlage in Folge.

Die Red Wings agierten wie in den letzten Spielen viel zu ungefährlich nach vorn, dadurch dürfte sich bei dem ein oder anderen Fan zu diesem Zeitpunkt der Geduldsfaden verkürzt haben. Im Netz vermehrte sich zunehmend Kritik an Cheftrainer Jeff Blashill. Am Ende sollte jedoch jede Aufregung umsonst sein, denn wie aus dem Nichts sorgte Tyler Bertuzzi mit einem Doppelpack in der 54. und 55. Spielminute für den 3-3 Ausgleich. In der Overtime sorgte Moritz Seider mit einem eiskalten Treffer ins obere Kreuzeck für den 4-3 Erfolg der Red Wings.

Moritz Seider erzielte sein erstes NHL-Tor in der regulären Saison, es war zugleich sein 10. Scorerpunkt im 12. Saisonspiel. Der 20-jährige Rookie sammelte in Buffalo zudem 21:50 Minuten Eiszeit.



Kategorien:Aktuelles aus Hockeytown

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: