Red Wings bieten Paroli

Erneut starke Moral sorgt für die Wiederbelebung der Arbeiterstadt

Die Detroit Red Wings trafen diese Nacht auf den Tabellenführer aus Florida. Die Florida Panthers sind bisher mit 7 Siegen aus 7 Spielen ungeschlagen. Nichtsdestotrotz muss der aktuelle Tabellenführer in Zukunft auf Cheftrainer Joel Quennville verzichten, da der 63-jährige Kanadier derzeit von historischen Ereignissen eingeholt wird.

Die Panthers gingen nach dem ersten Drittel mit 2-0 in Führung. Für die Red Wings war es eine ähnliche Situation wie im Spiel zuvor gegen die Washington Capitals. Da man durch geschlossenen Kampfgeist die Partie in der Hauptstadt drehte und am Ende nach 0-2 Rückstand noch mit 3-2 in der Overtime gewann, gaben die Red Wings auch diesmal nicht auf. Das Team von Trainer Jeff Blashill schaffte wie schon im Spiel zuvor den Ausgleich nach der regulären Spielzeit.

In der Overtime war es dann Floridas Superstar Alexander Barkov, der mit der Rückhand für den 3-2 Erfolg der Panthers sorgte.

Moritz Seider sammelte unglaubliche 26:31 Minuten Eiszeit und erzielte mit seiner Vorlage zum 2-2 Ausgleich seinen 7. Scorerpunkt im 8. Saisonspiel.

Detroit lebt!


Kategorien:Aktuelles aus Hockeytown

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: