Red Wings gehen leer aus

Schlechte Chancenverwertung wird zum Verhängnis

Die Detroit Red Wings mussten sich letzte Nacht mit 0-3 gegen die Calgary Flames geschlagen geben. Es war das erste Mal in dieser Saison, dass die Mannschaft von Cheftrainer Jeff Blashill punktelos blieb. Den Red Wings fehlte wie schon im letzten Spiel die Kaltschnäuzigkeit, was diesmal vom gegnerische Team ausgenutzt wurde und zugleich für eine Euphoriebremse in Hockeytown sorgte.

Moritz Seider hatte am Ende ein Plus-Minus von – 1 bei 19:08 Minuten Eiszeit zu verzeichnen. Thomas Greiss bekam diesmal eine kleine Pause und verfolgte die Partie von der Bank aus.



Kategorien:Aktuelles aus Hockeytown

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: