Uwe Krupp und der Stanley Cup

Vor 25 Jahren schoss „King Kong“ die Colorado Avalanche zum Stanley Cup.

Uwe Krupp spielte jahrelang als Eishockeyprofi in der National Hockey League. Zu seinen Stationen gehörten die Buffalo Sabres, New York Islanders, Colorado Avalanche, Detroit Red Wings und die Atlanta Thrashers. Seinen größten Erfolg feierte der deutsche Verteidiger am 10. Juni 1996, als er die Colorado Avalanche mit seinem Game-Winning-Goal zum Gewinn des Stanley Cups schoss.

Im Sommer 1998 unterschrieb der fast zwei Meter große Defensivspezialist einen Vierjahresvertrag im Wert von 16,4 Millionen US-Dollar beim damaligen „Back to Back Champion“ in Detroit. Für den Abwehrrecke sollte die amerikanische Autostadt allerdings eine Station zum Vergessen werden. Krupp absolvierte für die Red Wings aufgrund eines Bandscheibenvorfalls und einer späteren Schulterverletzung nur 32 Spiele in vier Jahren. Eine Suspendierung, einen Kampf vor dem Arbeitsgericht und zwei Jahre verletzungsbedingt Pause musste der gebürtige Kölner über sich ergehen lassen, ehe der abgeschriebene Hüne sein Comeback in der Saison 2001/02 gab. In der gleichen Saison gewann Uwe mit den Detroit Red Wings seinen zweiten Stanley Cup, sein Name wurde jedoch nicht in die Trophäe eingraviert, da er an nur sechs Partien teilnahm und kein Spiel in der Finalserie bestritt.



Kategorien:Forever a Red Wing, Historisches

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: